Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 29 23 / 5 55

Samstag 17 November 2018


Generalversammlung 2016

Generalversammlung Gewerbeverein Herzfeld e.V.

Bürgermeister informiert über Gewerbe und Finanzen

Herzfeld, 7. April 2016. Der Gewerbeverein Herzfeld hatte zur ordentlichen Generalversammlung am Mittwoch, 7. April in Stratbückers Gasthaus eingeladen. Rund 30 Mitglieder konnten von dem 1. Vorsitzenden Markus Goldstein begrüßt werden. Aufgrund weiterer Termine sprach Bürgermeister Matthias Lürbke gleich am Anfang der Versammlung und erläuterte einige Standpunkte und Fakten zur Gemeindesituation.


GV BM-VortragHerr Lürbke würdigte die geschlossene Haltung und die Ergebnisse des im vergangenen Jahr erhobenen neuen Einzelhandelskonzeptes der Gemeinde Lippetal. Besonders der Ortsteil Herzfeld erfüllt die hochgesteckten Erwartungen, sodass künftige Entwicklungen im Handels- und Gewerbesektor auf lange Sicht eine Perspektive haben. So wird zum Beispiel das Gewerbegebiet am Tannenbusch schon so gut nachgefragt, dass bereits eine nördliche Erweiterung mit neuen Gewerbeflächen in Planung ist.
Auch die Situation in Lippborg und Oestinghausen wurde von Herrn Lürbke erläutert. In beiden Ortsteilen soll die vorhandene Nahversorgungssituation erhalten bleiben und auch Gewerbeflächen stehen für Erweiterungen ausreichend zur Verfügung.
Anschließend ging Lürbke auf die allgemeine finanzielle Situation der Gemeinde Lippetal ein.
Er stellte die im Vergleich zu anderen Gemeinden solide Finanzsituation heraus, wies aber auch auf negative Faktoren wie z.B. der Aktienbeteiligung an der RWE und der schleppenden Zuweisung von Geldern für die Flüchtlingsbetreuung hin.


Nach der Verabschiedung Lürbkes verlas Monika Stuckmann-Diening das Protokoll der letzten Generalversammlung und Markus Goldstein erläuterte stellvertretend für den verhinderten Kassierer Norbert Ludwigt den Kassenbericht, der für das vergangene Jahr im Saldo ein leichtes Plus aufweist.
In den anschließenden Wahlen wurden sowohl der 1. Vorsitzende und der Kassierer als auch die Beisitzer für zwei weitere Jahre durch Wiederwahl im Amt bestätigt.
Anschließend nutzte Markus Goldstein die Gelegenheit die Versammlung umfassend über die geleistete Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr zu informieren. Anlass war das ernüchternde Resultat der intensiven Arbeit um den für dieses Jahr geplanten Aktionstag. Die anfangs versicherte Unterstützung und Teilnahme ging im Laufe der konkreteren Planungen drastisch zurück. Zu wenige Mitglieder sicherten ihre verbindliche Teilnahme zu. Daher entschloss sich der Vorstand schweren Herzens den Aktionstag abzusagen.
Als positive Reaktion auf dieses Statement schlug Heino Willenbrink vor, kleinere wiederkehrende Aufgaben, vor allem zur Weihnachtszeit, an andere Mitglieder des Vereins abzugeben, um dem Vorstand mehr Freiraum für Planung und Organisation neuer Herausforderungen zu schaffen.


So schlug Markus Goldstein dann den Bogen zur Planung der Gewerbeschau 2017, die am 22./23.April kommenden Jahres in bewährter Form stattfinden soll. Auch hier zeichnet sich bereits eine rückläufige Beteiligung der Aussteller ab. Deshalb schlug Goldstein vor, die Gemeinde Lippetal mit an den Planungen zu beteiligen. Dadurch könnten vielleicht neue Austeller, vor allem aus den übrigen Lippetaler Ortsteilen hinzugewonnen werden.
Mario Holtewert regte an, den Standort der Gewerbeschau in das Gewerbegebiet zu verlegen und bot auch seine Räumlichkeiten als Alternative zu den geplanten Zelten an. Da dieser Vorschlag auch grundlegende Veränderungen an Planung und Konzept der Gewerbeschau bedeuten würde bedarf es allerdings gründlicher Überlegungen seitens der Verantwortlichen.
Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Markus Goldstein nochmals für die rege Teilnahme und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches Geschäftsjahr, bevor man sich vielleicht bei einer geplanten Radtour durchs Lippetal wiedertrifft.

Scroll to top