Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 29 23 / 5 55

Freitag 22 Oktober 2021


Generalversammlung 2019

DSCF0908b

Aktion "Herzfeld blüht auf" vorgestellt

Herzfeld, 8. Mai 2019. Am Mittwoch, dem 8. Mai, versammelten sich rund 25 Mitglieder in der Gaststätte Meier zur diesjährigen Generalversammlung.
Schon der Einladung war eine Menge an Programmpunkten zu entnehmen und so wurde direkt nach der Begrüßung der Mitglieder das Wort an Bürgermeister Matthias Lürbke gegeben.

DSCF0898okDieser gab einen interessanten Überblick über die Gemeindesituation. Er referierte über die solide Finanzsituation der nun schuldenfreien Gemeinde Lippetal, über die Baufortschritte in den Gewerbegebieten und Wohngebieten und den geplanten und nötigen Neubau zweier Kindergärten im Lippetal. Einer davon wird in Herzfeld entstehen, aber noch sind die Planungen sowie die zukünftige Trägerschaft gerade am Anfang der Erörterungen. Als dann der Bürgermeister seine Ausführungen mit einer Fragestunde abschloss wurde auch gleich dieses Thema aufgegriffen, das eine mögliche Ansiedlung eines neuen Kindergartens in Grundschulnähe die bereits heute angespannte Verkehrssituation an der Lippstädter Straße noch verstärken würde. Und auch über das Thema Um- bzw. Neubau einer Feuerwache für Herzfeld wurde kontrovers diskutiert.

DSCF0900ok

Regularien

Nachdem sich Bürgermeister Lürbke verabschiedete fanden die weiteren Regularien der Generalversammlung statt. Monika Stuckmann-Diening verlas das Protokoll der letzten Versammlung und gab einen kurzweiligen Jahresrückblick auf die Aktionen und Vorstandsarbeit im vergangenen Jahr. Den Kassenbericht verlas Markus Goldstein, da der Kassierer Norbert Ludwigt an diesem Abend verhindert war. Der Kassierer konnte nach dem ok der Kassenprüfer einstimmig entlastet werden. Bei den anschließenden Wahlen fand ein interner Tausch statt. Claudia Mester-Jungeilges übernahm den Posten von Christine Teuber als 2. Vorsitzende. Christine bleibt als Beisitzerin dem Vorstand aber treu. Auf persönlichen Wunsch von Burkhard Pöpsel wurde dieser mit großem Dank für sein Engagement vom Vorstand verabschiedet. Auch Josef Horstmann, mittlerweile im Ruhestand, wird dem Verein künftig nur noch beratend unterstützen. Markus Nienaber wurde als Pressesprecher bestätigt.

Steuerliche Themen im Fokus

DSCF0903okDer Gewerbeverein hatte für diesen Abend noch einen zweiten Referenten angekündigt. Bernhard Duffe, Dipl.-Kaufmann und Steuerberater, begann seinen Vortrag mit wichtigen Hinweisen zum Steuerrecht. Er erklärte die Fallstricke der neuerliche A1-Besteuerung, also den Nachweis der Sozialversicherung für im Ausland tätige Mitarbeiter oder Freelancer deutlich. Auch die immer größer werdenden Hürden, denen sich vor allem Gastronomen durch die Sozialversicherungspflicht von Minijobbern stellen müssen, wurden anschaulich erläutert. Positive Neuigkeiten sind hingegen die ab 2019 geltende 1%-Reglung von Hybrid- und Elektroautos. Anders als die üblichen 100% des Bruttolistenpreises gelten hier günstigere Konditionen bis hin zu nur 50% des Brutto-Preises für die Versteuerung eines PKWs für die private Nutzung. Als letztes ging Duffe auf betriebliche Fördermöglichkeiten ein. Er erklärte, dass neben schon gängigen Tankkarten auch Geldkarten, steuerfreie ÖPNV-Tickets oder das Jobrad attraktive Motivationen für Mitarbeiter sein können. Für mehr Informationen steht das auch in Herzfeld ansässige Steuerbüro d.mh.s Steuerberatungsgesellschaft Soest immer gern zur Verfügung. Herr Duffe wurde mit einer kleinen Aufmerksamkeit für seine Ausführungen von der Generalversammlung verabschiedet.
Weiter im Programm ging es mit den anstehenden Aktionen. Neben den üblichen Ereignissen des Jahres ist hier vor allem das 50jährige Gemeindejubiläum im August Thema gewesen sowie die gerade anlaufende Aktion "Herzfeld blüht auf". Vielleicht ist in der Außenwahrnehmung noch nicht deutlich geworden, dass die vielen Tulpen und Frühjahrsblumen, die schon dieses Jahr in Herzfeld farbenprächtige Akzente setzten, auf Eigeninitiative des Gewerbevereins entstanden und von Vorstandsmitgliedern selbst gepflanzt wurden. Durch das Aufstellen von Sammelboxen in den Geschäften und besserer Pressearbeit soll dieses Engagement des Vereins noch deutlicher gemacht werden.

Mit Ausführungen zur vereinsinternen Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung, Anregungen für eine neue Lippetal-Card als Ersatz für die Gutscheine sowie den Planungen zu einer Azubibörse im nächsten Jahr schloss diese Veranstaltung, reich an Themen und Informationen schon zu fortgeschrittener Uhrzeit. Während der Versammlung wurden die Mitglieder mit leckeren Dips, kulinarischen Kleinigkeiten und Getränken von der Gaststätte Meier bestens versorgt. So waren sich am Ende alle einig: Dies war ein anstrengender, aber auch sehr aufschlussreicher Abend..

Scroll to top