Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 29 23 / 5 55

Donnerstag 4 Juni 2020


11 Projektideen vorgestellt

Leader-Logo

Veranstalter vom Ideenreichtum der Herzfelder überwältigt

Um im Endspurt des LEADER-Projektes noch einmal auf die Chancen und Möglichkeiten hinzuweisen, die sich speziell auch für Herzfeld daraus ergeben können, veranstalteten der Gewerbeverein und die Fördergemeinschaft am Dienstag, 25. Juni 2019, im Bürgerhaus eine Infoveranstaltung.

Obwohl sich bei den hochsommerlichen Temperaturen nur rund 25 Gäste im Bürgerhaus einfanden waren die Verantwortlichen mehr als zufrieden von der Fülle an Vorschlägen, die an diesem Abend präsentiert und bewertet wurden.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Markus Goldstein (Gewerbeverein) und Holger Bellenhaus (Fördergemeinschaft) stellte Frau Dr. Steinbicker vom LEADER-Büro noch einmal kurz das LEADER-Projekt Lippe-Möhnesee vor. Anhand von bereits realisierten Projekten auch aus anderen LEADER-Regionen gab Sie überzeugend Anregungen für die Gäste. Die im folgenden Verlauf zahlreichen Ideen der Gäste wurden grob in die vier Bereichen: Soziales, Landwirtschaft, Dorfentwicklung und Kultur/Natur/Tourismus einsortiert und an die Abstimmungswände "gepinnt".

hundewiese DSCF1016Gleich zu Beginn überraschte die jüngste Teilnehmerin des Abends mit einer perfekt vorbereiteten und souverän präsentierten Idee einer Hundebegegnungswiese am "Tüch". Mensch und Tier soll hier die Möglichkeit der Erhohlung und des Austausches gegeben werden. Sorgen um unliebsame Hinterlassenschaften der Vierbeiner oder Streitigkeiten mit Spaziergängern gehören so der Vergangenheit an. Hunde sowie Menschen können sich im eingezäunten, aber naturnah gestalteten Areal ungehindert begegnen.

drone 1816506 640Kaum saß die erste Ideengeberin wieder auf Ihrem Platz, trat der Nächste vor die Versammlung um seine Idee einer Drohne gegen den Mähtod von Rehen und Bodenbrütern beim Grasschnitt in der Landwirtschaft vorzustellen. Immmer größere Maschinen und zeitlich kurzfristige Planungen führen hauch heute noch oft zum Tod von Tieren, die im hohem Gras oder Getreide Schutz suchen. Eine mit Wärmebildkamera ausgestattete Flugdrohne könnte dieses Szenario in Zukunft deutlich reduzieren. Der Landwirtschaftliche Ortsverein und die Jägerschaft würden die Einsatz-Organisation übernehmen.


Und so ging es Schlag auf Schlag weiter mit Ideen. Man hatte fast den Eindruck, dass jeder der sich bei der Hitze ins Bürgerhaus begeben hatte eine Projektidee in der Tasche hatte. Drei einzelne Vorschläge zur E-Mobilität wurden zur Abstimmung zu einem Punkt zusammengefasst. Eine Teilnehmerin regte die Schaffung eines Car-Sharing-Modells für Privatpersonen in Herzfeld an, ein weiterer Vorschlag, ein Vereins-E-Mobil inkl. Fahrer, wurde bereits erfolgreich in einer benachbarten LEADER-Region, in Erwitte-Störmede realisiert. Und passend hierzu regte jemand an, doch auch eine zentrale E-Ladestation in Herzfelds Mitte zu errichten.

Auch der vierte Vorschlag, der letzten Endes bei der Abstimmung unter den ersten vier lag, kommt allen Herzfelder Vereinen zugute: Ein zentral gelagertes elektronisches Medienpaket, mit z.B. Beamer, Audioanlage, Mikrofon, Medienkoffer etc. soll für alle Zwecke zur Ausleihe zur Verfügung gestellt werden.
Aufgrund der einfachen Realisierbarkeit (überschaubare Investition, Allgemeinnutzen, einfache Projektplanung) räumte Frau Dr. Steinbicker dieser Idee gute Chanchen ein.

Hier eine Übersicht aller Vorschläge für Herzfelder Leader-Projekte und der Punktzahl bei der anschließenden Abstimmung:

  • Drohne gegen den Mähtod (13)
  • Begegnungswiese – Hundewiese (12)
  • Medienpaket für alle Vereine (10)
  • Car-Sharing / Ortsmobil / Ladestation (8)
  • Umgestaltung Festwiese Bürgerhaus / Beschattung Festplatzwiese (7)
  • Optimierung / Umstellung der Weihnachtbeleuchtung (6)
  • Aufwertung der Lippe-Anlegestelle für Kanus und Erholungsuchende (5)
  • Food-Truck-Anhänger zur Ausleihe für Veranstaltungen (5)
  • Ausweisung ortsnaher Radwegenetze um Herzfeld (2)
  • Naturnahe Erlebnispädagogik am Bertgerus Kidergarten (1)
  • Gartenpraxis/Tipps: Erhöhung regionaler Artenvielfalt

abstimmung DSCF1009Nach Vorstellung aller Ideen stimmten alle Anwesenden mit je drei Farbpunkten für Ihre Favoriten. Die vier meistbewerteten (in der obigen Liste fett markiert) sollen in kleinen Projektgruppen der Realisierung näher gebracht werden. Frau Dr. Steinbicker sagte die Unterstützung bei der Antrags- und Projektvorbereitung zu.
Ganz wichtig ist Ihr, dass auch Projektideen, die an diesem Abend weniger Punkte bekamen durchaus das Zeug für ein LEADER-Projekt haben.
So werden wohl nicht nur die vier obersten Ideen weiter verfolgt werden waren sich die Veranstalter sicher.

Nähere Informationen zum LEADER Lippe-Möhnesee erfahren Sie auch auf www.leader-lippe-moehnesee.de
Haben Sie Interesse, an der Weiterentwicklung eines Projektes mitzuwirken können sich Interessierte auch gern an den Gewerbeverein Herzfeld wenden.
Kontaktdaten finden Sie hier.

 

 

Scroll to top